17.01.2023

Göhler Treppen: Moderne Kragarmtreppe

„Schön“ ist, was funktioniert: Diesem eisernen Leitsatz folgt der Bauhausstil. Herausfordernd wird es, wenn dieser Anspruch auch an eine Treppe gestellt wird. Wir zeigen, wie sich Minimalismus und Ästhetik nicht ausschließen müssen.

HERAUSFORDERUNG:

Mit diesem Projekt sollten wir vor eine sehr besondere Aufgabe gestellt werden. Unser Kunde plante sein neues Eigenheim im Bauhausstil. Einfache symmetrische Formen sollten im Mittelpunkt stehen. So auch bei der gewünschten Treppe. Sie sollte entlang einer Stahlbetonwand in das obere Stockwerk verlaufen und mit einer maximal reduzierten Optik auskommen, die dennoch keinerlei Funktion und Eleganz einbüßt.

Im weiteren Prozess entschieden wir uns deshalb gemeinsam mit dem Kunden, eine Treppe zu planen, die nur aus Stufen besteht. Die größte Schwierigkeit bei dieser Art ist allerdings, dass die Sicherheit bei der Nutzung gewährleistet sein muss. Wir überlegten also, wie wir minimalistisches Design mit dem nötigen Schutz verbinden konnten.

Projekt: DESIGNTREPPE MIT RAUMTEILER AUS SICHERHEITSGLAS

Material: AMERIKANISCHER NUSSBAUM, RAUMTEILER AUS VERBUNDSICHERHEITSGLAS

Service:

  • planerische Vorleistung bei der Herstellung der Stahlbetonwand
  • Entwurf als 3D-Modell
  • Montage der Stufen und des Raumteilers

Lösung:

Schnell wurde klar, dass nur eine Kragarmtreppe alle gestellten Bedingungen erfüllen könnte. Für die reduzierte Optik sollten die Stufen im Raum schweben und nur mit einem einfachen Geländer aus Edelstahl ergänzt werden. Da die Kragarmtreppen aufgrund ihrer komplizierten Statik zu einer der anspruchsvollsten Treppentypen zählen, war es notwendig, sich planerisch bei der Herstellung der Stahlbetonwand zu beteiligen.

Im Laufe der ersten Entwürfe fanden wir auch für die Gewährleistung der Sicherheit eine perfekte, aber optisch minimalistische Lösung. Parallel zur Wand an der gegenüberliegenden Seite der Treppe sollte ein Raumteiler aus Sicherheitsglas für den nötigen Schutz sorgen. Damit die Treppe sich in ihrem Aussehen dem Raum anpasst, wurde das Stufenmaterial auf den Parkettboden abgestimmt.

Schon war der finale Entwurf fertig, setzten wir uns daran, der Treppe Gestalt zu geben. Vor Ort wurden von uns die Stufen montiert und der Raumteiler angebracht. Als Stufenmaterial wählten wir den amerikanischen Nussbaum, der kombiniert mit dem Edelstahlgeländer besonders elegant, aber dezent wirkt. Durch die reduzierte Gesamtoptik gelang es uns, die Sichtachsen von der Eingangstür bis zur Fensterfront völlig freizuhalten.

zurück