01.09.2022

Göhler Treppen: Podesttreppe

Soll eine enge Raumnische mit einer Treppe versehen werden, sind wir als Treppenbauer besonders gefordert. Deshalb finden wir Lösungen, wie wenig Platz sinnvoll und zugleich optisch ansprechend mit einer Treppe ausgefüllt werden kann. 

HERAUSFORDERUNG: 

Uns wurde die Aufgabe übergeben, eine Treppe in eine Raumnische zu bauen, die den Wohnbereich mit dem Dachgeschoss verbindet. Die Herausforderung war, den Platz, der uns zur Verfügung stand, gut und sinnvoll zu nutzen. Die Treppe sollte allen Ansprüchen entsprechen und dabei trotzdem nicht an Ästhetik einsparen müssen. 

Da die geplante Treppe nicht allen Raum einnehmen würde, legten wir in weiteren Gesprächen mit dem Kunden fest, zusätzlichen Platz für Stauraum einzukalkulieren. Um eine praktische und gleichzeitig auch elegante Wirkung zu erzeugen, mussten wir die Holzart der Treppe sorgfältig auswählen. Im Zimmer des Kunden war bereits Parkett verlegt. Unsere Schwierigkeit war es deshalb, die Farben miteinander abzugleichen, damit ein stimmiges Gesamtbild entsteht.

PROJEKT: PODESTTREPPE MIT GERÄUMIGEM PODESTSCHRANK

MATERIAL: MEHRSCHICHTPLATTE UND EICHE

SERVICE:

•          Fachplanung für baurechtliche Vorbereitung & Beratung

•          Aufmaß vor Ort 

•          Entwürfe zur Umsetzung 

•          Fertigung und Endmontage beim Kunden

LÖSUNG:

Um richtig planen zu können, haben wir im ersten Schritt die Raumnische vermessen. Dank unseres 3D-Messsystems ließ sich die Treppe präzise und bequem zusammen mit unserem Kunden entwerfen. 

Während der Gespräche wurde klar, dass eine Podesttreppe alle Anforderungen erfüllen kann. Sie schafft ein klares ordentliches Bild und wirkt dabei offen statt einengend. Der Einsatz eines Metallgeländers unter dem Lauf der Treppe sollte außerdem dafür sorgen, dass die Breite der Nische optimiert wird.

Für den zusätzlichen Stauraum sollte das Podest, welches die Treppe stabilisiert, als Schrank umfunktioniert werden. Wir bauten die Treppe so, dass ihr tragendes Element mit zwei Schubladen ausgestattet ist, in denen Platz zum Verstauen bleibt. 

Für ein stimmiges Gesamtbild der Treppe kombinierten wir Eichenholzstufen mit Metallelementen. Auch der Lauf des Geländers ist passend zu den Stufen von uns aus Eiche gefertigt worden. Die Holzfarbe ergänzt sich mit der Parkettfarbe des Zimmers. Einen besonderen Akzent setzen die metallenen Blockstufen am Anfang der Treppe.

zurück